AMBULANTE OPERATIONEN

OP-Raum
OP-Raum

In der Praxis werden verdächtige Muttermale ambulant entfernt. Dies bedeutet, dass Sie danach wieder nach Hause gehen können, da die Haut nur lokal betäubt wird. Das Muttermal wird mit Sicherheitsabstand entfernt und zur feingeweblichen Untersuchung zu einem Spezialisten (Dermatohistopathologen) eingeschickt.

 

Danach wird die Stelle vernäht. Wenn Sie nach 7-14 Tagen zum Ziehen der Fäden kommen, liegt in aller Regel das Ergebnis der Untersuchung vor.

 

Des Weiteren werden auf diese Weise auch störende Hautveränderungen, wie Zysten und verkapselte Insektenstiche, entfernt.